Kundeninterview mit David Jahn

Berufsunfähigkeit kann jeden treffen – eine gute Versicherung ist Pflicht

Als Geschäftsführer eines Reha-Sportvereins sieht David Jahn regelmäßig Patienten, die aufgrund körperlicher Einschränkungen ihren Job nicht mehr ausüben können. Kein Wunder also, dass der 30-jährige Berliner bei seiner eigenen BU-Versicherung besonders wählerisch war. Mit AFA-Systemunternehmer Florian Kliemand fand er genau den richtigen Finanzberater: seriös, ehrlich und immer up-to-date. Welche Erfahrungen David Jahn mit der AFA AG gemacht hat, erzählt er in seinem Erfahrungsbericht.

Wie sind Sie auf AFA aufmerksam geworden?

Durch Zufall traf ich gegen Ende 2013 Florian Kliemand wieder und kam mit ihm ins Gespräch. Just zu dem Zeitpunkt hatte ich mich nach meiner Ausbildung zum Sport- und Fitnesskaufmann selbstständig gemacht. Neben einer Teilzeitstelle im Sportverein bot ich als Kleinunternehmer Privatkunden Fitnesskurse an. Da war es naheliegend, dass wir auch über die Notwendigkeit einer gründlichen Arbeits- und BU-Versicherung sprachen. Beratungsbedarf war also gegeben, schon weil ich mich bei dem Thema Versicherungen nicht im Detail auskannte und den Rat eines Profis gut gebrauchen konnte.

Hatten Sie vorher schon einmal Erfahrungen mit Finanzberatern gemacht?

Man hört immer wieder von schwarzen Schafen in der Branche. Ich selber war davon bis dato nicht betroffen, aber natürlich sensibilisiert. Schon beim ersten Gespräch wies ich Florian darauf hin: ‘Sobald ich mich unwohl fühle, oder bei einem Vertrag Bauchschmerzen bekomme, steige ich aus.‘ Das erste Beratungsgespräch – und alle weiteren – verlief dann aber absolut erstklassig, offen und transparent. Ich staune heute noch darüber, wie gründlich Florian alles vorgerechnet und recherchiert hat, wie die unterschiedlichen Angebote verglichen wurden und welche Möglichkeiten sich schlussendlich daraus ergaben.
Was gehört für Sie zu einem guten Beratungsgespräch dazu?
Zunächst einmal möchte ich zu nichts gedrängt werden und genügend Zeit haben, alles genau zu überdenken. Außerdem ist mir wichtig, dass alle Vor- und Nachteile erklärt werden. Es ist eine komplexe Materie, die aber vor allem in Hinblick auf Berufsunfähigkeit oder Altersvorsorge extrem wichtig ist. Florian ging
auf meine Wünsche vollständig ein, die Gesprächsatmosphäre war super. Ich hatte nie das Gefühl, unter Druck gesetzt zu werden.

Welche Absicherung ist Ihnen besonders wichtig?

Als Sport- und Fitnesstrainer, der vor allem im Reha-Bereich tätig ist, weiß ich natürlich: Berufsunfähigkeit kann jeden treffen. Eine ordentliche BU-Versicherung ist für mich also Pflicht. Als Selbstständiger waren für mich zusätzlich noch die Rechtschutzversicherung und eine gute Altersvorsorge extrem wichtig.
Konnten Sie mit der AFA AG Einsparungen erzielen?
Anfangs war ich noch an viele Altverträge gebunden. Vor allem im zweiten Schritt, als ich Vollzeit hier im Verein anfing, konnten wir alles wieder auf den Prüfstand stellen und an vielen Ecken kürzen. Unterm Strich zahle ich jetzt weniger, bin besser abgesichert und fühle mich sehr wohl mit den laufenden Verträgen. Gut an Florian ist auch, dass er mich laufend informiert und rundum betreut. Wenn sich auf dem Versicherungsmarkt etwas ändert, oder wenn ich eine Frage habe, meldet er sich sofort und erarbeitet schnell eine umfassende Lösung. Ich bin froh, dass ich mich um die Versicherungen nicht kümmern muss, sondern mit Florian einen Experten habe, dass diese Dinge für mich regelt.

Empfehlen Sie die AFA AG weiter?

Klar, schließlich bin ich ein mehr als zufriedener Kunde. Meine Partnerin und meine Schwester werden jetzt ebenfalls von Florian beraten. Und auch wenn im Freundes- oder Bekanntenkreis das Thema Versicherungen angesprochen wird, scheue ich nicht davor zurück, die AFA AG zu nennen.